Die Rosensteinschule ist von Dienstag 17.03. bis Sonntag 19.04. geschlossen.

Wir sind aber trotzdem für euch und Sie da!


Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

leere Klassenzimmer, Stille im Schulhaus, ein verwaister Pausenhof mitten im laufenden Schuljahr – eine befremdliche, traurige Situation, die sich wohl keiner von uns je hätte vorstellen können.

Eines ist dennoch sicher: Auch diese schwierige Zeit wird ein Ende haben. Bis dahin gilt es für uns alle, uns flexibel zu zeigen, einige Gebote zu beachten und Angebote zu nutzen:

  • Nach aktuellem Stand bleiben alle Schulen bis mindestens 19. April 2020 geschlossen und das Betreten des Schulgeländes ist ausschließlich den Kindern gestattet, die zur Notbetreuung angemeldet sind.
  • Geschlossene Schule bedeutet nicht „Ferien“, auch wenn es sich für manche ein bisschen so anfühlen mag.

Das heißt für euch, liebe Schülerinnen und Schüler, arbeitet bitte fleißig weiter an den Lernplänen, Übungsmaterialien und Prüfungsvorbereitungen, die ihr vor der Schulschließung erhalten habt. Ihr findet alles auch auf der Homepage der Schule und es gibt regelmäßig neues Material von euren Lehrerinnen und Lehrern (siehe unten).

Und ihr, unsere „Großen“, die ihr kurz vor den Abschlussprüfungen steht, haltet euch bitte an die festgelegten Abgabefristen eurer Aufgaben.  Aktuelle Informationen zur Durchführung der Prüfungen findet ihr hier auf der Homepage.

Liebe Eltern, jüngere Kinder benötigen Ihre Unterstützung, um auf dem Laufenden zu bleiben. Sollten Fragen oder Schwierigkeiten auftauchen, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer Ihres Kindes.

Die Liste aller Email-Adressen sowie die aktuellsten Informationen und Entscheidungen von Seiten des Schulamtes bzw. des Kultusministeriums finden Sie hier auf der Homepage.

Auch unsere Schulsozialarbeit ist weiterhin für euch Schülerinnen und Schüler sowie für  Eltern und Erziehungsberechtigte da. 

Und noch etwas. Vor lauter „Wir bleiben zuhause“ bitte nicht vergessen:
Es lernt sich besser mit Pausen und Bewegung. Das kann hüpfen, springen, tanzen im eigenen Zimmer oder Bewegung an der frischen Luft sein (zur Zeit am besten allein oder zu zweit).
Denn es ist längst erforscht: 

 Wenn man läuft, ist das Gehirn viel aktiver, als wenn man sitzt!

Ganz nebenbei wird auch das Immunsystem gestärkt. Dann mal los!

Es grüßt ganz herzlich die Schulleitung der Rosensteinschule

D. Storm & S. Miljanić


Material für die Schülerinnen und Schüler:

Grundschule

Werkrealschule

Vorbereitungsklassen

Ganztagsschule